Foto: © pressmaster/fotolia.com
Karriere

Freiwilliges Engagement bei alsterarbeit

In vielen Betriebsstätten von alsterarbeit leisten Freiwillige wichtige Unterstützung – sei es im Rahmen des Bundesfreiwilligendiensts oder als Freiwilliges Soziales Jahr.

Die Freiwilligen übernehmen Hilfstätigkeiten in pflegerischen, pädagogischen, hauswirtschaftlichen und anderen Bereichen. Dabei steht nicht nur die Unterstützung für andere Menschen im Vordergrund. Die „Bufdis” und „FSJler” sammeln auch wertvolle Erfahrungen – vielleicht sogar im Hinblick auf  eine Berufswahl oder eine berufliche Neuorientierung.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Im Zuge eines Freiwilligen Sozialen Jahres sind junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren bei alsterarbeit in Einsatz. Ein FSJ wird in der Regel in Vollzeit, eventuell im Schichtdienst geleistet. Meist beträgt die Dienstzeit 12 Monate, sie lässt sich aber auf 6 Monate verkürzen oder auf bis zu 18 Monate verlängern. Ein monatlicher Einstieg ist möglich. Während des Dienstes bestehen eine Sozialversicherung und der Anspruch auf Kindergeld.

Bundesfreiwilligendienst

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein durch die Bundesregierung geförderter Freiwilligendienst für Menschen aller Generationen – also ohne Altersbeschränkung. Auch der BFD dauert in der Regel 12 Monate, kann aber nach Absprache 6 oder 18 Monate lang sein. Für Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren orientiert sich die Ausgestaltung am Freiwilligen Sozialen Jahr. Der Einsatz bei alsterarbeit im Rahmen eines Bundesfreiwilligendiensts wird über das Diakonische Werk Hamburg organisiert.

Kontakt

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns!

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Foto von Barbara Minta

Barbara Minta
Elisabeth-Flügge-Straße 10
22337 Hamburg
Telefon 0 40.50 77 38 10
Fax 0 40.50 77 38 56
E-Mail